Literaturtipps
Amazon-Bookstore
Marktplatz
aktuelle Angebote/Anfragen
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
über 56.000 Firmenprofile
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Meldungen

Condition Monitoring und Prozessanalyse mit einem einzigen System

29.11.2012 - 11:28 | 773180


ibaInSpectra: variabel konfigurierbar, an jegliche Automatisierung konnektierbar

Die iba AG bietet ein neuartiges Condition Monitoring System in variablen Größen für verschiedene Anwendungsszenarien an. Von der dezentralen Überwachung einzelner physikalischer Maschinenkennzahlen bis hin zum zentralen Erfassen aller relevanten Daten einer Gesamtproduktion decken die Varianten ibaInSpectra „compact“, „embedded“ und „factory“ jegliche Einsatzbereiche ab und sind aufgrund ihrer Konnektivität zu allen gängigen Automatisierungslösungen herstellerunabhängig einsetzbar. Eine einzigartige Eigenschaft ist die Möglichkeit, gleichzeitig Prozessdaten zu erfassen und zu analysieren.

In produzierenden Unternehmen hat in den letzten Jahren die Überwachung des Maschinenzustands durch Condition Monitoring (CM) stark an Bedeutung gewonnen. CM erlaubt es, zustandsorientierte Wartungspläne zu entwickeln und die Produktionskosten durch zustandsorientierte Instandhaltung erheblich zu senken. Verschlissene Teile werden im Gegensatz zur präventiven Instandhaltung erst dann ausgetauscht, wenn messbarer Verschleiß vorliegt. So kann verhindert werden, dass intakte Teile getauscht werden. Gegenüber der reaktiven Instandhaltung besteht der große Vorteil in der Vermeidung von Maschinenstillstand durch defekte Teile.

Mit zunehmender Größe der Produktionsanlagen steigt der Aufwand der zustandsorientierten Instandhaltung deutlich an. Die iba AG hat ein CM-System entwickelt, das herstellerübergreifend nicht nur die Überwachung von CM-Daten, sondern aller Maschinen-, Prozess-, Material- und Qualitätsdaten erlaubt. Während ibaInSpectra compact eine kostengünstige und dezentrale Insellösung bietet, sind die leistungsfähigeren Varianten ibaInSpectra embedded und ibaInSpectra factory in der Lage komplexe Anlagen zu überwachen. Dabei zielt ibaInSpectra embedded auf Maschinengruppen und Spektralanalysen an einzelnen Maschinen ab. Das größte Einsparpotenzial ergibt sich durch den Einsatz von ibaInSpectra factory, das fertigungsweit und produktionsübergreifend den Maschinenpark eines Standorts überwacht.



Technisch ist es heute möglich, das Condition Monitoring in die Automatisierung der Maschinen zu integrieren. Auch wenn dies auf den ersten Blick die kostengünstigste Lösung zu sein scheint, ergeben sich dadurch oftmals Probleme. Die Verarbeitung der Daten benötigt erhebliche Systemressourcen. Diese von der Automatisierung abzuziehen kann zu Einbußen in der Automatisierungsperformance führen. Günter Spreitzhofer, zuständig für Consulting & Applikationstechnik bei iba, empfiehlt mit Nachdruck, das Condition Monitoring als autarkes System zu betreiben. Neben der Tatsache, dass die Automatisierung entlastet wird, besteht ein großer Vorteil in der Möglichkeit, übergreifende Lösungen für den gesamten Standort einzurichten. Hierbei erweist sich die umfangreiche Konnektivität der Condition Monitoring Systeme aus dem Hause iba als hilfreich. Spreitzhofer: „Automatisierungsbasierte Condition Monitoring Systeme arbeiten in aller Regel herstellerspezifisch. Damit liefern sie dem Produzierenden jedoch nur partielle Informationen. Die iba-Module sind unabhängig von Automatisierungssystem und -generation einsetzbar.“

Fakten zu ibaInSpectra:
- Offene Schnittstellen zu SPS und HMI
- Einheitliche CM-Lösung für heterogene Automatisierungslandschaften
- Nahtlose Integration von CM-Funktionalitäten in die Gesamtanlagenüberwachung
- Erfassung von prozessinduzierten Vibrationen („Chatter“) und Bauteilschadfrequenzen mit demselben System
- Überwachung von einfachen Objekten (z. B. Lüfter, Pumpe) bis hin zu komplexen Überwachungslösungen (z. B. Planetengetriebe, Akustikprüfstände)
- Einfache Integration in datenbankbasierte Managementsysteme
- Leistungsfähige Analysewerkzeuge zur frühzeitigen Erkennung negativer Trends

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über die iba AG
Die iba AG mit Sitz im nordbayerischen Fürth gilt weltweit als führender Spezialist für hochwertige, PC-gestützte Systeme zur Messdatenerfassung und -analyse, Signalverarbeitung und Automatisierung. Die Produkte des Unternehmens werden u. a. in der Stahl- und Metallindustrie, der Papier- und Faserindustrie, in der Verkehrstechnik, bei Prüfständen sowie in der Energieversorgung und bei Windkraftanlagen eingesetzt. Wesentliches Merkmal des iba-Produktsortiments ist seine ausgeprägte Konnektivität zu anderen Systemen und Bustechniken. Ein iba-Messwerterfassungs-System kann an jedes gängige Automatisierungssystem angeschlossen werden.


Leseranfragen:
Dr. Ulrich Lettau
Vorstandsvorsitzender
iba AG
Königswarterstraße 44
90762 Fürth
Tel.: 0911 / 972 82-0
Fax: 0911 / 97282-33
ulrich.lettau(at)iba-ag.com

PresseKontakt / Agentur:
Michaela Wassenberg
Wassenberg Public Relations für
Industrie und Technologie GmbH
Rollnerstr. 43
90408 Nürnberg
Tel.: 0911 / 598 398-0
Fax: 0911 / 598 398-18
m.wassenberg(at)wassenberg-pr.de

Anmerkungen:

773180

Kontakt-Informationen:
Firma: iba AG

Ansprechpartner: Dr. Ulrich Lettau
Stadt: 90762 Fürth
Telefon: 0911 / 972 82-0

_CSF_KEYWORDS:

iba-ag, condition-monitoring-system, sps-ipc-drives-2012, ibainspectra, prozessanalyse,



Diese Meldung wurde bisher 1604 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellte HerstellerNews der Wahrheit entspricht. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte HerstellerNews melden | Druckbare Version | Diese HerstellerNews an einen Freund senden ]

Vertriebspartner für Deutschland, Österreich, Tschechien, Liechtenstein und die Schweiz
Intelligente Sensoren sofort einsatzfähig
Althen Sensors & Controls nimmt neuen Drehmomentsensor ins Programm
Isabellenhütte erhält Baumusterprüfbescheinigung von der PTB Braunschweig
Healthcare im Fokus

Alle Meldungen von iba AG RSS Feed

Mobile KI-Plattform von Acceed analysiert Videodaten
CTI Systems: Lagerlogistik für Fensterbauer & Co aus einer Hand
infoBoard stellt neue MES Software vor
Content Management im Online Marketing
DigiX "go-digital" - Autorisierung für TO-Consulting ™





Nach Kategorien:
  • Antriebstechnik
  • Apparate und Behälterbau
  • Automatisierungstechnik
  • Automobilindustrie
  • Chemische Industrie
  • Elektro- und Elektronik
  • Energie & Umwelt
  • Forschung und Entwicklung
  • Glas & Keramik & Stein
  • Handwerk
  • Industrietechnik
  • Kunststoffverarbeitung
  • Kälte- und Klimatechnik
  • Information / Telekommunikation
  • IT, New Media & Software
  • Maschinenbau
  • Montage & Handhabung
  • Montanindustrie
  • Nahrungs- und Genussmittel
  • Oberflächentechnik
  • Verarbeitendes Gewerbe
  • Verpackungsindustrie
  • Vermischtes
  • Werkzeuge

  • [ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]





    AutomatisierungsTreff ist ein Angebot der LayerMedia, Inc. Mehr Infos zum Unternehmen finden Sie hier.
    Wenn Sie an Werbung auf IndustrieTreff interessiert sind, so folgen Sie diesem Link
    © 2003 - 20115 LayerMedia, Inc. und deren Content-Lieferanten. Alle Rechte vorbehalten.