Literaturtipps
Amazon-Bookstore
Marktplatz
aktuelle Angebote/Anfragen
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
über 56.000 Firmenprofile
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Meldungen

Kombination von Zutrittskontrolle und Gefahrenmeldetechnik bietet vielfältige Möglichkeiten

11.08.2010 - 17:20 | 241294


Risiken herkömmlicher Schlüsselsysteme werden häufig unterschätzt/Moderne Online-Systeme überzeugen mit wirtschaftlicher Effizienz und einem Höchstmaß an Sicherheit

Bremen, August 2010. Sicherheit spielt eine wichtige Rolle in Unternehmen, häufig jedoch werden Prioritäten falsch gesetzt und Gefahrenquellen nicht erkannt. Eine Schwachstelle bildet immer wieder die Gebäudesicherheit, da entweder alte Schlüsselsysteme genutzt werden oder aber Minimal-Lösungen von Zutrittkontrollsystemen installiert sind. Erst nach einem Schadensfall denken Verantwortliche um und sind bereit, in umfassende Sicherheitskonzepte zu investieren. „Dabei ist es nicht schwierig, ein komplexes System zu installieren, was langfristig ein Maximum an potenziellen Gefahren minimiert“, erklärt Chawkat Takla, Geschäftsführer der MIDITEC Datensysteme GmbH. „Geschäftsführer unterschätzen die Gefahr, für Sicherheitsmängel zur Verantwortung gezogen zu werden“, ergänzt Tammo Berner, Key Account Manager bei MIDITEC. Das Bremer Sicherheitsunternehmen entwickelt zuverlässige Hard- und Software für Zutrittskontrolle, Gebäudesicherheit und Zeiterfassung. „Wichtigster Vorteil bei der Kombination von Zutrittskontrolle und Gefahrenmeldetechnik stellt die Situation dar, wenn die Alarmanlage unscharf gestellt ist. Nur durch die vorhandene Zutrittskontrolle lassen sich die Räume oder das Gebäude dennoch überwachen, was die Sicherheit eklatant erhöht“, erklärt Berner.
In vielen Unternehmen sind noch herkömmliche Schlüsselsysteme im Einsatz. Nachteile sind Verschleiß, hohe Kosten bei Verlust sowie fehlende Kontrolle und Organisationsmöglichkeiten. Mit einem Online-Schließsystem werden genau diese Risiken ausgeschlossen. In technologischer Partnerschaft mit Bosch bietet MIDITEC auch Gefahrenmeldetechnik an, etwa mit Bewegungssensoren und weiteren Möglichkeiten der Raum- und Gebäudeüberwachung. „Wir machen nicht an der Außenhaut Schluss, sondern integrieren alle Räume und bieten so völlig neue Möglichkeiten“, sagt Berner. So werden etwa Bereiche definiert, Abteilungen strukturiert und getrennt sowie die Gesamtsicherheit erhöht. „Unternehmensdaten, technologische Bereiche und auch Wertsachen bedürfen eines angemessenen Schutzes. Immer wieder erleben wir beispielsweise Serverräume mit einer einfachen Tür – häufig unverschlossen. Nur mit effizienter moderner und zukunftsfähiger Technologie kann wirtschaftlicher und materieller Schaden abgewendet werden“, bekräftigt Takla. Mit Sicherheitssystemen von MIDITEC tun sich völlig neue Möglichkeiten auf, ohne großen zusätzlichen Aufwand – ganz im Gegensatz zu herkömmlichen Schließsystemen. „Auch bei der reinen Hardware kann man sparen: Durch die Kombination können mit einem Transponder der Zutritt kontrolliert, die Arbeitszeit erfasst und Alarmanlagen scharf oder unscharf geschaltet werden“, erläutert Berner. Gleichzeitig greift das System dabei immer nur auf einen Personalstamm zurück und kann alle Ereignisse in einer einzigen Datenbank hinterlegen, ganz im Gegensatz zum Einsatz bei drei unterschiedlichen Systemen für Zutritt, Zeiterfassung und Gefahrenmeldetechnik. „Sicherheit auf der ganzen Linie – transparent, effizient und sicher für die Zukunft“, beschreibt Takla das Credo seines Unternehmens.


So erlaubt die webbasierte Software MTZ Business Solutions die permanente Kontrolle jederzeit und an jedem Ort der Welt. Durch die Kombination von eigener Hard- und Software integriert MIDITEC Zeiterfassung und organisatorische Workflows, wie etwa das Management von Urlaubsanträgen, hinterlegt mit einem mehrstufigen Genehmigungsverfahren. So profitieren von einem kombinierten Zutrittssystem gleichzeitig alle Organisationseinheiten in einem Unternehmen.
Basis der Zutrittskontrollsysteme von MIDITEC bilden Kontrollzentralen, an die dann Leser in unterschiedlicher Bauart angeschlossen werden. Dies können herkömmliche Leser mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen wie Pin-Code- oder Biometrie-Verifikation sein. Kombinierte Geräte ermöglichen gleichzeitig eine Zeiterfassung und verfügen über ein Display. Ihre ganze Vielfalt zeigen die Lösungen in Verbindung mit der Steuerungssoftware. Anwender sehen dort im Türentableau unter anderem übersichtlich alle Türen mit dem jeweiligen Status angezeigt, also offen, geschlossen, in Bereitschaft oder inaktiv. Jede Störung wird sofort angezeigt und lokalisiert.
„Wir erleben es immer wieder, dass Mitarbeiter, die Zugangsberechtigungen autorisieren, unerwartete krank werden und dann schnelle Lösungen über das Internet gefunden werden müssen. Mit unserem Web-Client können Berechtigungen bequem von überall aus der Welt vergeben werden“, erklärt Berner. Neue Projekte starten immer mit einer ausführlichen Analyse der bestehenden Situation, bevor es an die Erstellung eines Sicherheitskonzeptes geht. Dann erfolgt die Bewertung und Besprechung mit dem betreffenden Unternehmen oder der Institution, bevor die Umsetzung erfolgt. MIDITEC begann schon vor über 27 Jahren mit der eigenen Produktion von Hard- und Software in Bremen. Sicherheitssysteme von MIDITEC finden sich in Flughäfen, Banken, Häfen, Hotels und unzähligen Unternehmen sowie öffentlichen Gebäuden in Deutschland, Europa und dem arabischen Raum. „Von unserer großen Erfahrung profitieren alle Kunden. Jedes neue Projekt ist eine Herausforderung, die meinem Team und mir immer wieder große Freude bereitet. Denn neben den technischen Möglichkeiten haben sich auch die Bedrohungsszenarien stark verändert“, so Takla abschließend.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über die MIDITEC Datensysteme GmbH
Effektives Personal- und Sicherheitsmanagement ist längst ein zentraler Baustein moderner Unternehmensführung. Seit mehr als 27 Jahren entwickelt die MIDITEC Datensysteme GmbH zuverlässige Hard- und Softwareprodukte für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und Gebäudesicherheit - mit kundenoptimierter Hard- und Software aus einer Hand. Unabhängig von Größe und Branche des Unternehmens bietet MIDITEC individuelle Lösungen, vom Einzelplatz bis zur komplexen Anlage. Jederzeit und unbeschränkt erweiterbar, sind die MTZ® Business Solutions optimal an die Kundenbedürfnisse angepasst, lassen sich benutzerfreundlich via Intra- oder Internet steuern und sind mehrsprachig sowie mandantenfähig.


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
Borgmeier Public Relations, Sandra Landwehr, Am Saatmoor 2, 28865 Lilienthal, Tel: 04298-4683-15, Fax: 04298-4683-33, E-Mail: landwehr(at)agentur-borgmeier.de
Anmerkungen:

241294

Kontakt-Informationen:
Firma: Borgmeier Public Relations

Ansprechpartner: Sandra Landwehr
Stadt: Lilienthal
Telefon: 04298-4683-15

_CSF_KEYWORDS:

gefahrenmeldetechnik, zutrittskontrolle, gebaeudetechnik, miditec,



Diese Meldung wurde bisher 1636 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellte HerstellerNews der Wahrheit entspricht. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte HerstellerNews melden | Druckbare Version | Diese HerstellerNews an einen Freund senden ]

Module für komplettes Baukastensystem
SMB erweitert Know-how für Schüttgut-Abfüllanlagen
POWTECH 2011: Gutes Messeergebnis für MBA und SMB
Ausgezeichnetes Design für sichere Zutrittskontrolle
Öffentliche Immobilien effektiv schützen

Alle Meldungen von Borgmeier Public Relations RSS Feed

All-in-One-Kamerasystem mit Jetson-TX2 für KI-Anwendungen
Vernetzte Überwachungssysteme für das Gebäudemanagement
Serverraum auch vom Homeoffice aus überwachen
Industrie Medienkonverter mit maximaler Flexibilität und Bandbreite bei minimalen Abmessungen
Radarsystem iSYS-5021 im Finale des GIT SICHERHEIT AWARDs 2020





Nach Kategorien:
  • Antriebstechnik
  • Apparate und Behälterbau
  • Automatisierungstechnik
  • Automobilindustrie
  • Chemische Industrie
  • Elektro- und Elektronik
  • Energie & Umwelt
  • Forschung und Entwicklung
  • Glas & Keramik & Stein
  • Handwerk
  • Industrietechnik
  • Kunststoffverarbeitung
  • Kälte- und Klimatechnik
  • Information / Telekommunikation
  • IT, New Media & Software
  • Maschinenbau
  • Montage & Handhabung
  • Montanindustrie
  • Nahrungs- und Genussmittel
  • Oberflächentechnik
  • Verarbeitendes Gewerbe
  • Verpackungsindustrie
  • Vermischtes
  • Werkzeuge

  • [ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]





    AutomatisierungsTreff ist ein Angebot der LayerMedia, Inc. Mehr Infos zum Unternehmen finden Sie hier.
    Wenn Sie an Werbung auf IndustrieTreff interessiert sind, so folgen Sie diesem Link
    © 2003 - 20115 LayerMedia, Inc. und deren Content-Lieferanten. Alle Rechte vorbehalten.