Literaturtipps
Amazon-Bookstore
Marktplatz
aktuelle Angebote/Anfragen
Termine
Messe, Kongreße, Seminare
Produkte
aktuelle Produktinformationen
Unternehmen
über 56.000 Firmenprofile
Fachbeiträge
detailierte Fachinformationen
News
aktuelle Meldungen

Strategische Zusammenarbeit von Seeing Machines, Ambarella und Autobrains ermöglicht effiziente Front-ADAS- und Fahrerüberwachung als kombiniertes System-on-Chip

27.04.2023 - 15:18 | 2044504


Die gemeinsame Entwicklung der drei Hightech-Unternehmen vereint fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme mit einer Fahrer- und Passagierüberwachung. Neben der Performance-Verbesserung, sinken Energie-, Platz- und Materialbedarf.

? Drei weltweit führende KI-Unternehmen der Mobilitätsbranche, setzen auf eine strategische Zusammenarbeit. Ihr Ziel: die Reduktion von Komplexität und Kosten und damit die schnellere Verbreitung fortschrittlicher Assistenzsysteme in einer möglichst breiten Fahrzeugpalette.
? Das integrierte ADAS, Fahrer- und Passagierüberwachungssystem, zeichnet sich durch höchste Leistungsfähigkeit, bei extrem niedrigem Stromverbrauch aus. Das reduziert unter anderem den Aufwand für das Wärmemanagement.
? Niedriger Stromverbrauch bei gleichzeitig hoher Performance, ermöglicht die Unterbringung der Kameras in einem einzigen Gehäuse, das in Bereichen Verwendung finden kann, die hohen Temperaturen ausgesetzt sind.
? Die Lösung ermöglicht es Automobilherstellern gesetzliche Vorschriften und Industriestandards mit weniger Aufwand zu erfüllen.
? Zulieferern und Automobilherstellern bietet das kostengünstigere System einfache Skalierungsmöglichkeiten für die Implementierung von fortschrittlichen ADAS-Systemen inklusive Fahrer- und Passagierüberwachung auf einem einzigen System-on-Chip für alle Fahrzeugmodelle.

TEL AVIV, Israel, SANTA CLARA, Kalifornien und CANBERRA, Australien, April 2023 ? Autobrains Technologies Ltd., Ambarella, Inc. (Nasdaq: AMBA) and Seeing Machines Limited (AIM: SEE) geben ihre strategische Zusammenarbeit bekannt und präsentieren eine erste gemeinsame Lösung. Diese fasst drei Sicherheitssysteme in einem einzigen Gehäuse mit einem einzigen System-on-Chip (SoC) zusammen.
Das plattformoffene Angebot kombiniert den eingebetteten Software-Stack e-DME (Driver Monitoring Engine) von Seeing Machines, mit dem signaturbasierten, selbstlernenden KI-Software-Stack von Autobrains auf einem einzigen, energieeffizienten und hochleistungsfähigen Ambarella CV2FS/CV22FS AI Perception SoC. Darüber hinaus bietet diese gemeinsame Entwicklung die Flexibilität, mehrere Subsysteme und Stacks auf einem einzigen CV2FS/CV22FS-SoC hinzuzufügen, sowie Sensoren mit verschiedenen Farbfilteranordnungen und weitere Funktionen zur Verbesserung der Funktionalität zu ergänzen.

Die CV2FS/CV22FS-SoCs von Ambarella besitzen die branchenweit höchste KI-Leistung pro Watt sowie eine hervorragende Bildqualität für den Betrieb unter schwierigen Lichtverhältnissen. In Kombination mit der hocheffizienten Software der bewährten selbstlernenden KI von Autobrains sowie des DMS-von Seeing Machines, besitzt diese integrierte Lösung den Vorteil eines extrem niedrigen Stromverbrauchs. So lassen sich die Anforderungen an das Wärmemanagement der Komponenten reduzieren, was die Unterbringung sowohl der ADAS- als auch der DMS-Kameras (Driver Monitoring System) in einem einzigen Gehäuse ermöglicht. Dadurch sinken die Systemkosten und die Komplexität erheblich. Dank des geringen Stromverbrauchs und der geringen Wärmeentwicklung kann die One-Box-Lösung in Bereichen mit hohen Temperaturen platziert werden, die für beide Kameras optimal sind, beispielsweise auf dem Armaturenbrett oder in der Nähe des Rückspiegelfußes.

Die gemeinschaftliche Entwicklung garantiert einen schnellen und energieeffizienten Weg zur Erfüllung von Industriestandards und gesetzlichen Vorschriften. Darüber hinaus erlaubt sie den Zulieferern und OEMs die einfache Skalierung der Implementierung dieser Systeme über verschiedene Fahrzeugmodelle und -klassen hinweg. Beispielsweise kann Ambarellas großes Portfolio an CVflow® AI-SoCs ausgeschöpft werden, das auf einer gemeinsamen Software Development Kit (SDK)-Plattform basiert. Dadurch lassen sich Entwicklungsinvestitionen begrenzen und gleichzeitig die Rechenleistung des ausgewählten SoCs auf die Anforderungen der einzelnen Fahrzeugmodelle abstimmen. Das gilt gleichermaßen für grundlegende ADAS- und DMS-Systeme, bis hin zur vollständigen Domänensteuerung unter Verwendung der 5-nm-CV3-Familie für Level 2+ bis Level 4-Autonomie und darüber hinaus.



Ein weiterer Vorteil ist die Skalierbarkeit der Funktionen von Seeing Machines Innenraumüberwachung sowie Autobrains modularer ADAS Software Lösungen. Abgedeckt werden somit die Anforderungen der Eintrittslevel L1 bis L2, die zur Erfüllung aktueller Vorschriften wie der GSR nötig sind, und Standards teilautonomer Fahrzeuge der Klassen L2+ und L3 und höher. Zusätzliche Fähigkeiten umfassen Autobrains fortschrittliche ADAS- und AD-Funktionen ?einschließlich der Abdeckung von Corner/Edge Cases (dem System unbekannte Fahrsituationen), der Erkennung von unbekannten Objekten und die Freiraumerkennung (freespace detection) ? und die digitale Videoaufzeichnung über den On-Chip-Encoder der Ambarella CV2FS/CV22FS-SoCs, ermöglichen es OEMs weitere Funktionen anzubieten.

"Autobrains selbstlernende KI für ADAS und autonomes Fahren wird die Mobilität transformieren. Wir reagieren mit ihr auf die heute bestehenden Einschränkungen und Hürden der Industrie", sagt Autobrains CEO Igal Raichelgauz. "Denn etablierte Lösungen, die aktuell am Markt sind, besitzen nicht die Fähigkeit, unvorhersehbare Grenzfälle abzudecken. Ihnen fehlen fortschrittliche, selbstlernende Algorithmen. Unsere Systeme überwinden diese Herausforderungen. Denn sie sind so konzipiert, dass sie wie das menschliche Gehirn durch neuronale Netzwerke lernen und Informationen auf die gleiche Weise wie Menschen verarbeiten. Die hardwareunabhängige, patentierte KI-Wahrnehmung von Autobrains, die wenige Daten und eine moderate Rechenleistung erfordert, hat in Kombination mit den Komponenten von Ambarella und Seeing Machines diese integrierte Entwicklung ermöglicht und kann Automobilherstellern und Zulieferern helfen, robuste Sicherheitssysteme einfacher und kostengünstiger über viele Fahrzeuglinien hinweg zu skalieren."

"Unsere offene CVflow-KI-Verarbeitungsplattform hat es Autobrains und Seeing Machines nicht nur ermöglicht, ihre Stacks einfach auf unsere SoCs zu portieren, sondern sie wird es auch unseren gemeinsamen Zulieferer- und OEM-Automobilkunden ermöglichen, ihre eigenen ADAS- und Human-Interface-Ebenen zu dieser gemeinsamen Lösung hinzuzufügen", sagte Fermi Wang, Präsident und CEO von Ambarella. "Die CV2FS/CV22FS-SoCs kombinieren die Verarbeitungsleistung für mehrere Wahrnehmungs-Stacks mit der branchenführenden Effizienz, die zur Reduzierung des Stromverbrauchs und des Wärmemanagements für Single-Box-DMS- und ADAS-Kamera-Implementierungen erforderlich ist."

"Automobilhersteller suchen nach einer Möglichkeit, sowohl DMS- als auch ADAS-Vorschriften und Sicherheitsstandards für alle ihre Fahrzeugmodelle in naher Zukunft zuverlässig zu erfüllen. Diese Anforderungen allein, lassen den DMS-Markt, laut Semicast und ABI-Research, bis 2028 auf fast 70 Millionen Einheiten pro Jahr anwachsen", so Paul McGlone, CEO von Seeing Machines. "Unsere branchenführende Innenraum Sensorik, die sich auf die Überwachung von Fahrer und Passagiere konzentriert, bietet in Kombination mit den KI-SoCs von Ambarella und der ADAS/AD-KI Software von Autobrains diesen Integrationspfad und ermöglicht gleichzeitig eine optimierte Implementierung, die über die Funktionssets der heutigen Modelle ausgerollt werden kann, ebenso wie über die höheren Autonomiestufen der Zukunft."

Autobrains ist ein KI-Pionier im Bereich Mobilität, der revolutionäre selbstlernende KI-Technologien und -Produkte entwickelt, die alle Ebenen fortschrittlicher Fahrerassistenzsysteme (ADAS) und des autonomen Fahrens (AD) abdecken. Ambarella, Inc. ist ein führendes KI-Halbleiterunternehmen, und Seeing Machines Limited ist ein wegweisender Anbieter von KI-gestützten Fahrer- und Passagierüberwachungssystemen (DMS und OMS) zur Verbesserung der Verkehrssicherheit.
Die gemeinsame Entwicklung der Unternehmen bietet Automobilherstellern eine schlanke, einteilige Lösung mit mehreren Kameras - einschließlich einer nach vorn gerichteten Kamera mit bis zu acht Megapixeln (MP) und einer Innenraumkamera mit bis zu fünf MP. Mit dieser integrierten Lösung können Erstausrüster die Fahrzeugsicherheit erhöhen und sowohl die ADAS- als auch die DMS-Industriestandards erfüllen. Dazu zählen unter anderem die Anforderungen von Euro NCAP und die Allgemeine Sicherheitsverordnung (GSR) der Europäischen Kommission.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Autobrains ist ein israelisches KI-Unternehmen, das die KI radikal neu definiert und den Weg zur vollständigen Autonomie in der Mobilität ebnet. Die selbstlernende und signaturbasierte KI von Autobrains revolutioniert die Anwendung von Deep Learning und ist ein neuer Ansatz für die Umfeld-Wahrnehmung. Sie garantiert möglichst sichere, von Menschen gesteuerte oder autonom fahrende Fahrzeuge. Das Produktportfolio bietet modulare, hocheffiziente Einstiegs-, Volumen-, Premium- und Luxus-Softwarelösungen - für alle Stufen des assistierten und autonomen Fahrens. Zu den strategischen Investoren gehören BMW i Ventures, VinFast, Continental AG und Knorr-Bremse AG.


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
Christian Bangemann, cbangemann(at)bcom.global , +49 171-8398418
Anmerkungen:
Alle Markennamen, Produktnamen oder Warenzeichen gehören ihren jeweiligen Inhabern. Ambarella, Autobrains und Seeing Machines behalten sich das Recht vor, Produkt- und Serviceangebote, Spezifikationen und Preise jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

2044504

Kontakt-Informationen:
Firma: Autobrains

Ansprechpartner: Christian Bangemann
Stadt: Ingolstadt
Telefon: 01718398418

_CSF_KEYWORDS:



Diese Meldung wurde bisher 51 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichere ich, dass die von mir eingestellte HerstellerNews der Wahrheit entspricht. Sie ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt der Eintrager


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte HerstellerNews melden | Druckbare Version | Diese HerstellerNews an einen Freund senden ]

Autobrains? Liquid AI geht bei chinesischem E-Fahrzeughersteller in Serie
Apex.Ai beteiligt sich an Forschungsprojekt POV.OS
Strategische Zusammenarbeit von Seeing Machines, Ambarella und Autobrains ermöglicht effiziente Front-ADAS- und Fahrerüberwachung als kombiniertes System-on-Chip

Alle Meldungen von Autobrains RSS Feed

Ultraschallsensoren U18T im Edelstahlgehäuse ? M18-Gewinde ermöglicht die schnelle und werkzeuglose Montage
Kontrastsensoren P1PW erkennen geringste Kontrastunterschiede Maximale Flexibilität durch drei integrierte Betriebsmodi
wenglor Österreich feiert 30-jähriges Bestehen
wenglor erweitert das Produktportfolio um Industrial RFID: Industrial RFID Reader für zuverlässige Identifikationslösungen
Reflexschranke P1PM erweitert das PNG//smart-Produktportfolio: Objektunabhängige Detektion ohne zusätzlichen Reflektor





Nach Kategorien:
  • Antriebstechnik
  • Apparate und Behälterbau
  • Automatisierungstechnik
  • Automobilindustrie
  • Chemische Industrie
  • Elektro- und Elektronik
  • Energie & Umwelt
  • Forschung und Entwicklung
  • Glas & Keramik & Stein
  • Handwerk
  • Industrietechnik
  • Kunststoffverarbeitung
  • Kälte- und Klimatechnik
  • Information / Telekommunikation
  • IT, New Media & Software
  • Maschinenbau
  • Montage & Handhabung
  • Montanindustrie
  • Nahrungs- und Genussmittel
  • Oberflächentechnik
  • Verarbeitendes Gewerbe
  • Verpackungsindustrie
  • Vermischtes
  • Werkzeuge

  • [ weitere HerstellerNews ][ RSS-Feed ]





    AutomatisierungsTreff ist ein Angebot der LayerMedia, Inc. Mehr Infos zum Unternehmen finden Sie hier.
    Wenn Sie an Werbung auf IndustrieTreff interessiert sind, so folgen Sie diesem Link
    © 2003 - 20115 LayerMedia, Inc. und deren Content-Lieferanten. Alle Rechte vorbehalten.